Dr. med. Ch. Heydorn
Lioba Tappe-Nierhaus
Fulerumer Str. 221 • 45149 Essen • 0201 70 18 69

Diabetische Netzhauterkrankung

Diabetisches Makulaödem
Diabetische Netzhauterkrankung

Durch erhöhten Blutzuckergehalt werden die Gefässe der Netzhaut geschädigt. In Abhängigkeit von der Lokalisation dieser Schäden kommen verschiedene Behandlungen in Frage. Periphere Schäden werden, wenn sie ein bestimmtes Stadium erreicht habe, mit Laser behandelt. In der Netzhautmitte (Makula) ist besonders bei Wassereinlagerung eine Medikamenteneingabe in das Auge sinnvoll.

Die peripheren Schäden werden durch Spiegelung festgestellt. Die Erkrankung der Netzhaumitte können durch die Optische Kohärenztomographie (OCT) diagnostiziert werden. Außerdem können  durch eine Fotographie der Netzhaut die Veränderungen dokumentiert werden und bei späteren Untersuchungen verglichen werden.

-> zurück zu Leistungen